Fernsehinterviews

 

Ks. abp prof. dr hab. Alfons Nossol

Erzbischof Nossol erzählt über die historische Versöhnungsmesse in Kreisau am 12. November 1989, über Ereingnisse, die sie zu einem Beginn des Vertrauensaufbaus zwischen Polen und Deutschen machten und eine neue Qualität in den deutsch-polnischen Verhältnissen initiierten.

mehr »



Melitta Sallai

Die Zeitzeugin erzählt von ihrer Mutter, die als „Heimwehtouristin“ nach dem Krieg in den 70er Jahren nach Schlesien zurückkehrt und seitdem ihre Kinder, darunter auch Melitta Sallai, bittet ihr ehemaliges Haus in Schlesien weiterzuführen und „etwas daraus zu machen“. Nach dem Zusammenbruch der DDR, gingen die Kinder wirklich dem Wunsch ihrer nun verstorbenen Mutter nach und bauten das Haus in einen Kindergarten und eine Begegnungsstätte um.

mehr »



Richard Urban

Herr Richard Urban, ehemaliger Gastwirt in Schlesien, berichtet von der Unterschriften-Sammlung, die von Johann Kroll initiiert und von ihm selbst unterstützt wurde. Er erinnert an die erste nach 1945 deutsche Messe auf dem St. Annaberg am 4. Juni 1989 und an diese neue Möglichkeit der Identifizierung der deutschen Minderheit durch ihre Muttersprache und Kultur.

mehr »



Piotr Trojan

Herr Trojan erzählt von seiner Ausbildung an einer Industrieschule und das Erlernen der polnischen Sprache von den polnischen Kollegen und durch Sprachkurse, sowie von seinem Aufstieg zum Dolmetscher. Er sagt: "Ich fühle mich als Deutscher, […] Schlesien ist meine Heimat, ich bin nur polnischer Staatsbürger".

mehr »



Ks. prof. dr hab. Helmut Sobeczko

Prof. Dr. habil. Helmut Sobeczko erinnert sich an die Vorbereitungen für die Versöhnungsmesse am 12. November 1989, bei der er für den Liturgieverlauf zuständig war. Der Zeitzeuge erzählt über die Auswahl des Ortes für die Abhaltung der denkwürdigen Messe, über Kreisau, wie es vor 20 Jahren aussah, sowie über die durchdringende Kälte, welche alle damals versammelten Teilnehmer dieses Ereignisses begrüßte

mehr »



Alfons Schnura

Der Zeitzeuge erlebte als 14-Jähriger den Durchmarsch der russischen Front durch das oberschlesische Land. Er erinnert sich emotional an seine Erfahrungen aus dieser Zeit.

mehr »



Anna Myszyńska

Die Zeitzeugin erzählt von ihren ersten Kontakten mit der polnischen Sprache nach dem Zweiten Weltkrieg, als die deutsche Sprache verdrängt und verbannt wurde und sogar das Lesen deutscher Bücher zum Skandal wurde.

mehr »



Konrad Mientus

Der Zeitzeuge erzählt von seinen Kriegserlebnissen und über die Gefangenschaft in einem amerykanischen Lager in Frankreich..

mehr »



Paweł Barteczko

Herr Barteczko spricht von der Grenze, die zu Beginn des Zweiten Weltkrieges plötzlich zur "brennenden Grenze" wurde und die Menschen entlang der Grenze zu Feinden machte.

mehr »