800 Jahre der Stadt Oppeln

800 Jahre der Stadt Oppeln – fertige Unterrichtsprogramme

Datum 16.11.2017


Im Rahmen des Projekts „800 Jahre des Stadt Oppeln – Jugendliche entdecken die Geschichte ihrer Stadt“ sind zehn Unterrichtsentwürfe entstanden. Sie stehen Lehrern zur Verfügung.

Die fertigen Unterrichtsprogramme sind auf der Grundlage von Interviews mit Zeitzeugen (Bewohnern von Oppeln), die von Schülern aus Oppeln aufgenommen wurden, entstanden. Während der Interviews sprachen die Zeitzeugen über die Geschichte der Stadt, das Kulturerbe Oppelns sowie seine besonderen Bewohner. 

Das Ziel des Projekts „800 Jahre des Stadt Oppeln – Jugendliche entdecken die Geschichte ihrer Stadt“ ist es Jugendliche für die Geschichte ihrer Region zu interessieren. Dabei können die Jugendlichen Wichtiges zum Thema Regionalgeschichte auf eine neue, interessante Weise lernen – dank der Gespräche mit Zeitzeugen. Das weitere Ziel ist die Förderung des sozialen Engagement der Jugendlichen. 

Die entsandten Unterrichtsmodule werden das Angebot der Regionalbildung in den Grund- und Oberschulen unserer Region verstärken. Dank der Unterrichtsprogramme erfahren die Lehrer, wie die Aufnahmen mit den Zeitzeugen im Bildungsprozess verwendet werden können.

 

Die Lehrer sind herzlich eingeladen die zehn KOSTENLOSEN Unterrichtsentwürfe im Büro des HDPZ in Oppeln oder Gleiwitz abzuholen.

 

Kontakt:
Karolina Syga

Tel. 77 402 51 05

karolina.syga@haus.pl

 





„Nur noch Wenige können sich erinnern” – Erinnerungen von Einwohnern Oppelns

Datum 20.09.2017


Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit lädt zusammen mit seinen Partnern am 05.10.2017 zum Treffen mit Zeitzeugen in Oppeln ein.

Treffen mit Zeitzeugen unter dem Titel „Nur noch Wenige können sich erinnern” – Erinnerungen von Einwohnern Oppelns.

05.10.2017

Maria Skłodowska-Curie Allgemeinbildendes Lyzeum mit zweisprachigen Abteilungen in Oppeln, Stanisława Dubois 28

Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit lädt zusammen mit seinen Partnern zum Treffen mit Zeitzeugen unter dem Titel „Nur noch Wenige können sich erinnern - Erinnerungen vor Einwohnern Oppelns” ein. Das Treffen findet am 05.10.2017 um 11.00 Uhr im Maria Skłodowska-Curie Allgemeinbildendem Lyzeum mit zweisprachigen Abteilungen in Oppeln, Stanisława Dubois 28 statt. Während des Treffens werden sich Zeitzeugen an die Schuljahre und das Familienleben, sowohl vor dem Zweiten Weltkrieg als auch nach deren Ende, erinnern.

In der Kindheit und Jugendzeit war es das Lernen und in der Erwachsenenzeit die Arbeit, die das Leben geprägt und oftmals den Sinn der Existenz gegeben haben.

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um Bestätigung Ihrer Teilnahme bis zum 3. Oktober an die Adresse: Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, Izabela Waloszek, E-mail: izabela.waloszek@haus.pl oder Tel. 77 402 51 05.





Sie haben Zeit für Erinnerungen gefunden …

Datum 12.07.2017

Teilnehmer des Projektes „800-jähriges Jubiläum der Stadt Oppeln”. Jugendliche entdecken die Geschichte ihrer Stadt” während der Aufnahme von Interviews mit Zeitzeugen.
Das Projekt wäre nicht ohne 2 Gruppen entstanden.  Zu der Ersten gehören junge Menschen, die ihre Freizeit dem Kennenlernen der Vergangenheit dank Gesprächen mit Zeitzeugen, widmen. Der zweiten Gruppen gehören ältere Menschen an, die oftmals die innere Kraft finden müssen, um über schwere Momente ihres Lebens sprechen zu können. In den Erinnerungen der älteren Menschen erwacht die Geschichte aufs Neue. Diese Erzählungen Regen unsere Phantasie an
.





II Etappe des Projektes

Datum 12.07.2017

Teilnehmer des Projektes stellen die Aufnahmen der Gespräche mit Zeitzeugen zusammen.

Während der Zusammenstellung umfasst der theoretische Teil eine kurze Einführung in das Wissen über den Radio-Journalismus wie auch jegliche Aspekte der Arbeit eines Radiojournalisten, seiner Rolle in der Redaktion, wie auch Wissen über Geräte mit denen er tagtäglich arbeitet.

Die Teilnehmer lernen Programme, die bei der Realisierung von Radiosendungen (Audacity) behilflich sind, kennen. Sie wählen die wichtigsten Aspekte aus der Geschichte Oppeln und stellen Interviews zusammen, die zum Schluss zum meritorischen Betreuer des Projektes gelangen.





Großes Interesse an dem Projekt "800-jähriges Jubiläum der Stadt Oppeln. Jugendliche lernen die Geschichte ihrer Stadt kennen"

Datum 09.07.2017

Wir sind stolz darauf, dass das Projekt „800-jähriges Jubiläum der Stadt Oppeln. Jugendliche lernen die Geschichte ihrer Stadt kennen.” sich eines großen Interesses unter den Oppelner Schulen erfreut. Aus den zugeschickten Anmeldungen (45) können sich nur 20 Teilnehmer qualifizieren.

Ziel des Projektes ist die Bereicherung der kulturellen und geschichtlichen Bildung von Schülern an den Oppelner Schulen. Dies erfolgt anhand der Durchführung durch Schüler von Interviews mit Zeitzeugen – Einwohnern Oppelns zum Thema Geschichte der Stadt, deren Erbschaft und Errungenschaften, wie auch aktives Engagement von Jugendlichen bei der Werbung für die Stadt.





Menu

Finanzierung

finanzierung